Sehr geehrte Damen und Herren,

in der Zeit von Donnerstag, dem 22. Dezember 2022 bis Montag, dem 02. Januar 2023 führt die Zentralwohlfahrtsstelle folgende Wintermachanot durch:

Bad Sobernheim für die Altersstufe der 10- bis 13- jährigen
Selbstkostenbeitrag: Euro 500,–

Südtirol für die Altersstufe der 14- bis 18- jährigen
Selbstkostenbeitrag: 850 Euro

Die Anmeldung für die Wintermachanot erfolgt online.

Die Online – Anmeldung ist ab Dienstag, den 20. September um 09.00 geöffnet.
Der Link für die Anmeldung lautet: https://veranstaltungen.zwst.org/

HINWEIS:

Die Online-Anmeldung gilt noch nicht als Teilnahmebestätigung. Die Mitgliedschaft in einer
Jüdischen Gemeinde wird angefragt und muss bestätigt werden.

Der Anmeldeschluss für die Wintermachanot ist Montag, der 03. Oktober 2022.

Kostenregelung

In der Anlage finden Sie die Berechnungstabelle für den Selbstkostenbeitrag. Falls der gesamte Selbstkostenbeitrag von den Erziehungsberechtigten nicht getragen werden kann und einer Ermäßigung bedarf, muss seitens der Gemeinde der Zuschuss befürwortet werden. Falls ein Zuschuss befürwortet wird, möchten wir Sie höflichst bitten, uns alle Einkommensnachweise zukommen zu lassen.

Der Mindestbeitrag pro Teilnehmenden beträgt Euro 275,- beträgt.

Es besteht die Möglichkeit, von den städtischen Stellen oder Landesbehörden (Jugendämter, Gesundheitsämter, Landesversicherungsanstalten, etc.) Zuschüsse zu erhalten. Die in diesem Falle individuell oder pauschal bewilligten Beträge sind an uns zu überweisen. Grundlage für die Berechnung derartiger Zuschüsse bilden die maximalen Selbstkostenbeiträge in Höhe von 500 Euro in Bad Sobernheim bzw. 850 Euro in Südtirol.

Der Mindestbetrag in Höhe von 275,- Euro ist in jedem Fall selbst zu entrichten.

Anzahlung

Jede angemeldete Teilnehmende hat bei der Anmeldung eine Anzahlung in Höhe von Euro 200,– über die zuständige jüdische Gemeinde zu leisten. Diese Anzahlung verfällt bei einer Abmeldung nach Montag, dem 03. Oktober 2022.
Die Gemeinden bzw. die Landesverbände entscheiden bitte, ob bei Härtefällen selbst entscheiden, ob die Anzahlung zurückgezahlt wird.

Fahrtkosten und Begleitung der Teilnehmenden

Die Fahrtkosten der Teilnehmenden zum/vom jeweiligen Ferienort mit der DB, 2. Klasse, Gruppenticket, werden nach Vorlage der Originalbelege von der ZWST erstattet.

  • Für die Reisebegleitung der Teilnehmenden zum/vom jeweiligen Machane sowie für alle
    damit verbundenen Kosten haben die jeweiligen Gemeinden bzw. Landesverbände aufzukommen.
  • Die ZWST übernimmt die Verantwortung für die Teilnehmenden erst am Ferienort.
  • Die Reisebegleiter können NICHT im Machane übernachten.

Die Gemeinden bzw. die Landesverbände organisieren diese Übernachtung selbstständig.

Wir möchten eindringlich darauf aufmerksam machen, dass wir für Beschädigungen bzw. Diebstahl
oder Verlust von Handys, Foto- und Videokameras, Laptops etc. nicht haften.

Wir empfehlen allen Teilnehmenden selbstständig eine Diebstahl- und Gepäckversicherung
abzuschließen. Weiterhin empfehlen wir den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.

Krankenschutz

Die ärztliche Bescheinigung muss, von einem Arzt vollständig ausgefüllt und unterschrieben, bis spätestens Montag, den 28. November 2022 der ZWST vorliegen.

Wir bitten Sie höflichst, dafür Sorge zu tragen, dass alle Teilnehmenden eine Krankenversicherungskarte im Original bei sich haben. Teilnehmer, die keine Krankenversicherung haben, können an den Machanot nicht teilnehmen!!

Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigungen

Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigungen bis 18 Jahren sind auf den Machanot der ZWST herzlich willkommen. Bei Bedarf versuchen wir, eine „Eins-zu-Eins-Betreuung“ zu organisieren. Betreut werden die Kinder und Jugendlichen von geschulten Jugendleiter:innen und Jugendbetreuer:innen des „Gesher Projekts“ der ZWST. Wir bitten vor der Anmeldung mit uns Kontakt aufzunehmen, um den Aufenthalt des Kindes/ Jugendlichen auf den Machanot bestmöglich gestalten zu können.

Ansprechpartner Simon Beckmann, Mail beckmann@zwst.org, Handy-Nummer 0151 – 24133217
und Frau Margulies, Mail Margulies@zwst.org , 069 – 944 371 17.

Reisepässe

Jeder Teilnehmende benötigt für die Einreise nach Italien einen eigenen Personalausweis bzw. Reisepass, der noch mindestens 6 Monate ab Rückreisedatum vom Machane gültig ist.

Handys auf Machane

Zur Sicherheit der Teilnehmenden, machen wir Sie darauf aufmerksam, dass die Benutzung von Handys auf den Machanot verboten ist. Hierzu eine kurze Erklärung: Einzelne Bereiche des Persönlichkeitsrechts werden gesetzlich besonders geschützt. Dazu zählt u. a. das Recht am eigenen Bild. Um einen Missbrauch zu verhindern, sind Handys und Smartphones während des Aufenthaltes verboten. Die Kinder und Jugendlichen erhalten diese in regelmäßigen
Abständen für eine kurze Zeit zur Verfügung gestellt.

Mit der Teilnahmebestätigung erhalten die Eltern eine Telefonnummer, unter der sie ihr Kind/Kinder
während des Machanes erreichen können.

Fotos

Mit der Teilnahme Ihres Kindes auf Machane erklären Sie sich damit einverstanden, dass Fotos
und Filme zu Werbezwecken genutzt werden können.

Die ZWST behält sich vor, Teilnehmende, die ein Fehlverhalten entgegen den Richtlinien aufzeigen, vom Machane zu verweisen. Die dadurch entstehenden Kosten werden von den Eltern getragen. Bei Nichtbeachtung der vorstehenden Punkte tragen die Eltern die Verantwortung sowie alle entstehenden Kosten.

Makkabi Deutschland Wintergames in Ruhrpolding vom 02.01.2022 bis zum 09.01.2022

In Kooperation mit Makkabi Deutschland bietet die ZWST einen reduzierten Selbstkostenbeitrag für Jugendliche an, die sich sowohl für das Machane in Italien als auch für die Wintergames anmelden. Dieser beträgt Euro 1500 Euro für die Teilnahme am Machane in Italien und an den MDWG und beinhaltet die Busfahrt von Italien nach Ruhrpolding.
Weitere Informationen und Kontaktdaten bezüglich der Wintergames finden Sie unter www.makkabi.de/wintergames

Für weitere Fragen bezüglich der Wintermachanot stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Nachumi Rosenblatt
Leiter des Kinder,- Jugend- und Familienreferats
rosenblatt@zwst.org
069 – 94437113