Sehr geehrte Damen und Herren,

wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass die ZWST die Durchführung der Wintermachanot in Natz und in Bad Sobernheim plant.

Die Wintermachanot werden – wie auch schon im Sommer – unter Corona bedingten Einschränkungen und mit Hilfe eines Hygieneplans ausgeführt. Alle Informationen diesbezüglich finden Sie auf der beigefügten Corona-Erklärung.

Diese Corona-Erklärung muss von den Sorgeberechtigten unterschrieben bei der ZWST eingereicht werden. Sollte diese Corona-Erklärung bis zum 06. Dezember 2021 nicht eingereicht sein, ist eine Teilnahme am Machane nicht möglich.

Die Wintermachanot finden von Donnerstag, den 23.12. bis Sonntag, den 02.01.2022 wie folgt statt:

Bad Sobernheim für die Altersstufe 10 – 13 Jahre
Der Selbstkostenbeitrag beträgt 470 Euro

Natz/Italien für die Altersstufe 14 – 18 Jahre
Der Selbstkostenbeitrag beträgt 770 Euro (570 Euro plus 200 Euro Skigebühr)
Die Skigebühr beinhaltet die Teilnahme am Skikurs, die Liftgebühren und das Ausleihen von Skiern, Skischuhen und Helm.
Die Teilnehmenden, die aus gesundheitlichen Gründen kein Ski fahren können, nehmen am Alternativprogramm teil. Der Selbstkostenbeitrag beträgt 570 Euro.

Die Anmeldung erfolgt online unter https://veranstaltungen.zwst.org.
Die Anmeldung selbst berechtigt noch nicht zur Teilnahme. Die Teilnahmebestätigungen werden von der ZWST an die Gemeinden versendet.

Der Anmeldeschluss für die Wintermachanot ist Montag, der 15. November 2021

Kostenregelung

In der Anlage übersenden wir Ihnen die Berechnungstabelle für die Errechnung des Selbstkostenbeitrages. Bei einer Ermäßigung bitten wir um die Zusendung der Einkommensnachweise der Sorgeberechtigten. Der Mindestbetrag für die Teilnahme am Wintermachane beträgt Euro 245,-. Liegt der zu zahlende Beitrag unter dem Mindestbetrag in Höhe von Euro 245,-, so muss die jeweilige Gemeinde bzw. der Landesverband für den Differenzbetrag aufkommen.

Es besteht die Möglichkeit, von den städtischen Stellen oder Landesbehörden (Jugendämter, Gesundheitsämter, Landesversicherungsanstalten, etc.) Zuschüsse zu erhalten. Die in diesem Falle individuell oder pauschal bewilligten Beträge sind an uns weiterzuleiten. Grundlage für die Berechnung derartiger Zuschüsse bilden die maximalen Selbstkostenbeiträge in Höhe von 470 Euro in Bad Sobernheim bzw. 570 Euro in Natz/Südtirol. Der Mindestbetrag in Höhe von 245,- Euro ist in jedem Fall selbst zu entrichten.

Fahrtkosten und Begleitung der Teilnehmenden

Die Fahrtkosten der Teilnehmenden zum/vom jeweiligen Machane mit der DB, 2. Klasse, Gruppenticket, werden nach Vorlage der Originalbelege von der ZWST erstattet.

Für die Reisebegleitung der Teilnehmenden zum/vom Machane inklusive aller damit verbundenen Kosten haben die Gemeinden bzw. LV aufzukommen. Die Reisebegleiter*innen können NICHT auf dem Machane übernachten. Die Gemeinden bzw. LV organisieren diese Übernachtungen selbstständig.

Wir werden auch diesen Winter versuchen, die Teilnehmenden in Bussen an- und abreisen zu lassen. Für die Anreise zum Machane müssen die mitfahrenden Teilnehmenden den Begleiter:innen ein Zertifikat über ein maximal 48 Stunden altes negatives Testergebnis in Papierform vor dem Einstieg in den Bus vorgelegen. Ohne diese Vorlage ist eine Mitfahrt im Bus zum Machane nicht möglich. Diese Regelung gilt auch für geimpfte und genesene Teilnehmende. Beim Eintreffen auf Machane führen wir einen weiteren Schnelltest durch. Die Begleiter*innen warten vor Ort, bis alle Kinder, die in ihren Verantwortungsbereich fallen, negativ getestet wurden. Sollte ein Kind positiv getestet werden, muss es mit den Begleiter*innen zurück nach Hause fahren.

Die ZWST übernimmt die Verantwortung für die Teilnehmenden erst am Ferienort.

Ärztliche Bescheinigung

Für die Teilnahme am Machane ist das Einreichen der Ärztlichen Bescheinigung zwingend notwendig. Nur so können wir gewährleisten, dass die Teilnehmenden die nötige medizinische Versorgung erhalten. Daher bitten wir um die Zusendung der ärztlichen Bescheinigungen – unterschrieben vom Haus- oder Kinderarzt – an die ZWST spätestens bis zum 06. Dezember 2021. Sollte uns diese Bescheinigung nicht vorliegen, ist eine Teilnahme des Kindes am Machane nicht möglich.

Krankenschutz

Alle Teilnehmenden müssen ihre Krankenversicherungskarte im Original mit sich führen. Kinder und Jugendliche ohne Krankenversicherung können am Machane nicht teilnehmen.

Inklusionsprojekt Gesher

Das Inklusionsprojekt „Gesher“ der ZWST ermöglicht es Kindern und Jugendlichen (bis 18 Jahre) mit einer Behinderung an den Machanot der ZWST teilzunehmen. Bei Bedarf versucht die ZWST, eine „Eins-zu-Eins-Betreuung“ zu organisieren. Betreut werden die Kinder und Jugendlichen von geschulten Jugendleiter:innen und Jugendbetreuenden. Wir bitten, vor der Anmeldung mit uns Kontakt aufzunehmen, um die Betreuung abzusprechen

Identifikationsdokumente

Jeder Teilnehmende benötigt ein eigenes Identifikationsdokument. Teilnehmende ohne deutsche Staatsbürgerschaft benötigen einen gültigen Aufenthaltstitel in ihrem Pass.

Elektronische Geräte

Wir machen darauf aufmerksam, dass die Nutzung von Handys, Smartphones, Tablets für Kinder und Jugendliche auf den Machanot untersagt ist. Alle elektronischen Geräte werden bei Ankunft eingesammelt. Die Kinder und Jugendlichen erhalten ihre Geräte in unregelmäßigen Abständen für kurze Zeit zurück, danach werden sie wieder eingesammelt. Am Ende des Machanes werden die Geräte vor Abreise wieder übergeben.

Mit der Bestätigung erhalten die Eltern eine Telefonnummer, unter der sie die Betreuer:innen und die Kinder/Jugendlichen zu den Mahlzeiten telefonisch erreichen können.

Wir möchten eindringlich darauf aufmerksam machen, dass wir für Beschädigungen bzw. Diebstahl oder Verlust von Handys, Foto- und Videokameras, Laptops etc. nicht haften.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung unter machane@zwst.org.

Mit freundlichen Grüßen
Zentralwohlfahrtsstelle e.V.

Nachumi Rosenblatt
Kinder-, Jugend- und Familienreferent